spittaler.at
Aktuelles aus Spittal & Umgebung
  • Neue Portale bald online!
von Felix Seher am 24.08.2015 geschrieben
490 0

Zum Sommerausklang köstlich tafeln

Genuss unterm Granator bei der Alm-Tafel - © MTG, Martin Hofer© MTG, Martin Hofer

Genuss unterm Granator bei der Alm-Tafel

Der Herbst am Millstätter See steckt voller Überraschungen: Genießer nehmen an einer der festlich gedeckten Tafeln Platz, die neben feiner Küche auf Basis regionaler Produkte unvergessliche Ausblicke auf die bunte Landschaft liefern. Und für Bewegungshungrige gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten, z. B. Wandern auf Teilstrecken des Millstätter See Höhensteigs, Radfahren um den See oder Biken in den Bergen. Noch bis Ende Oktober verwandeln sich die schönsten Plätze zwischen dem See und den umliegenden Bergen in Restaurantlocations, die sich jeweils einem speziellen Thema widmen. Das einzigartige Ambiente und das gemeinsame Genießen an einer festlich gedeckten Tafel mit regionalen Produkten, zubereitet von den Spitzenköchen der Region, stehen im Mittelpunkt. Abgerundet wird jede Tafel mit einem kulturellen Programm: Mal musikalisch, mal kabarettistisch – ein Gastgeber führt durch den Abend und unterhält die Tafelrunde mit Geschichten und Anekdoten.

Dieses Portal wird gesponsert von

DRW_17-12
Atemberaubende Aussichten bei der Alm-Tafel - © Hofer Gerdl © Hofer Gerdl

Atemberaubende Aussichten bei der Alm-Tafel

Tafeln unterm Granattor
Hoch oben auf der Millstätter Alpe – einst Rückzugsort der Hadischen Leit‘ – thront das mächtige Granattor. Das Wahrzeichen der Region ist gefüllt mit Tonnen von Granatgestein, das dem rubinroten „Feuerstein der Liebe“ Halt gibt. Wenn Gäste der Alm-Tafel den Blick in die Tiefe lenken, sehen sie den blau-grün glitzernden See in seiner Gesamtlänge vor sich liegen, eine atemberaubende Aussicht. Auf der festlich gedeckten Tafel unter dem Granattor kredenzen die Köche duftende Almkräuter mit frischem Topfen, ein zartes Hirschcarpaccio und andere Spezialitäten aus der Region (Termin: 4.9.2015).

Im Rahmen der „Kulinarischen Landschaften – Herbstliches Tafeln rund um den Millstätter See“ laden bis Ende Oktober noch zahlreiche andere Tische zum Genuss an besonderen Plätzen. Beim „Windhauch der Heimat – Tafeln im Bonsaigarten“ treffen die Gäste im japanischen Zengarten umgeben von teilweise über 300 Jahre alten Bäumen aufeinander (2.10.2015). Feine Gerichte, bei denen der frische, wilde Fisch aus dem Millstätter See die Hauptrolle spielt, servieren die Reinankenwirte (ab 25.9.2015). Da kommen gebratene Reinanken, Hechte und anderes Getier, das sich im See tummelt, auf den Teller.

Bei der Fischer-Tafel servieren die Reinankenwirte wilden Fisch aus dem Millstätter See. - © Familienhotel Post© Familienhotel Post

Bei der Fischer-Tafel servieren die Reinankenwirte wilden Fisch aus dem Millstätter See.

Begegnungen mit dem Granatstein
Wer auf der Millstätter Alpe z. B. auf einer Wanderung unterwegs ist, begegnet auf Schritt und Tritt den dunkelrot funkelnden Granatsteinen, denn im Inneren des Höhenzugs befindet sich das größte Vorkommen an diesen edlen Steinen in den Alpen. Die rohen Steine – meist staubig und teilweise noch vom Muttergestein umschlossen –, lassen sich im Granatium, der dem rubinroten Stein gewidmeten Erlebniswelt in Radenthein, professionell schleifen.

Herbstliche Natur erleben
Die herbstliche Stimmung am Millstätter See lässt sich schon beim Frühstück mit Seeblick oder bei einer morgendlichen Buchtenwanderung einfangen: Im Ruderboot brechen die Gäste zum Picknick in den verschwiegenen Buchten des unverbauten Südufers des Sees auf. Auch beim Radfahren oder E-Biken hinauf auf die Almen oder gemütlich am Seeufer entlang lässt sich die Natur um den See entdecken. Da halten die Besucher etwa bei der Bank im See inne und bestaunen den Farbenrausch der Umgebung. Das warme Wasser des Sees lädt bis spät in den Herbst hinein zum Baden und Schwimmen ein.

Herbstliche Natur erleben am Millstätter See - © MTG, Martin Hofer© MTG, Martin Hofer

Herbstliche Natur erleben am Millstätter See

Wer von 1. September bis 25. Oktober in einem der Mitgliedsbetriebe nächtigt, erhält die HerbstCard kostenlos dazu, die freien Zugang zu mehr als hundert Ausflugszielen bietet.

Die Tafeln im Überblick:

  • Alm-Tafel am Granattor, Millstätter Alpe: 4.9.2015
  • Krimi-Tafel: Die Seenixe vom Millstätter See: 5.9.2015
  • Romantik-Tafel im Rosengarten: 11.9.2015
  • Fischer-Tafel bei den Reinankenwirten: 25.9.2015
  • Landadelige Tafel: ab 18. September immer freitags Windhauch der Heimat – Tafeln im Bonsaigarten: 2.10.2015
  • Bauernhof-Tafel: 9.10.2015
  • Sonnenaufgangs-Tafel am Goldegg: 17.10.2015
  • Granat-Tafel: 23.10.2015
  • Mittelalterliche Ritter-Tafel auf der Burg: 30.10.2015 

Beispiel Package
Kulinarische Landschaften. Herbstliches Tafeln rund um den Millstätter See

  • 3 ÜN in einer Unterkunft Ihrer Wahl rund um den Millstätter See
  • 1 x Herbstliches Tafeln rund um den Millstätter See je nach Termin buchbar
  • 1 x Herbstcard mit vielen Inklusivleistungen wie z.B. Wanderbus & geführte Wanderungen
  • 1 x Almenwanderung inkl. Jause buchbar bis Oktober 2015, im Hotel****s ab 309 € inkl. HP

Pressekontakt

Millstätter See Tourismus GmbH
Dipl.-Journ.(Uni) Deborah Schumann
Pressearbeit/Media Relations

 

T +43(0)4766 370012
F +43(0)4766/3700-8
Mobil : +43 (0)664 181 7922

presse@millstaettersee.at
www.millstaettersee.com

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!